Mobiles Internet Italien

Angebote für Prepaid-Internet in Italien

Die gute Nachricht vorweg: Dank der Regulierungsbemühungen der EU müssen sich die meisten Handy- und Tabletnutzer im Italienurlaub überhaupt keine Sorgen machen: Sie können einfach ihren gewohnten Tarif weiternutzen, Flatrates und Freieinheiten gelten auch in den anderen EU-Staaten. Es kann trotzdem nicht schaden, sich vor einer Reise darüber zu informieren, ob nicht vielleicht ausgerechnet im eigenen Tarif eine Ausnahmeregelung zutrifft und die Nutzung doch einschränkt. Vor allem für längere Reisen kann es sich dann lohnen, sich eine Prepaidkarte im Ausland zu kaufen, entweder in Italien selbst oder vor Reiseantritt. Das gilt natürlich auch für Nutzer, deren Handy- oder Tablet-Tarif Roaming von vornherein ausschließt.

Ratsam ist es, eine Prepaid-Karte für Mobiles Internet in Italien bereits vor Reiseantritt online zu bestellen, so kann man vor Ort direkt lossurfen. Hat man das nicht mehr geschafft, kann man aber auch vor Ort auf die Suche gehen. Der Kauf einer zweiten Sim-Karte ist natürlich besonders praktisch, wenn man ein Dual-Sim-Handy hat: So kann man die Karte aus Deutschland im Gerät lassen und die ausländische Karte zusätzlich einstecken. Gleiches gilt für Dual-Sim-Tablets, die es inzwischen auch gibt. Nur einen Sim-Lock, also eine Sperre auf einen bestimmten Anbieter, sollte das Gerät nicht haben.

Günstige Angebote für Prepaid-Internet in Italien finden Sie hier.

Italien Italien
lokaler Netzbetreiber SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • 500 MB Daten
  • weitere Optionen:
    • 1, 3, 5 oder 12 GB
  • optional als Kombikarte:
    • 500 MB + 200 Freiminuten
    • 1 GB + 200 Freiminuten
    • 3 GB + 200 Freiminuten
    • 3 GB + 10.000 Freiminuten
  • Karte in allen EU-Ländern nutzbar
  • Kartengültigkeit laut Webseite
ab 17,90 € Bestellen
Wind SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • 600 MB für 30 Tage
  • weitere Optionen:
    • 1 GB (30 Tage)
    • 3 GB (90 Tage)
    • 12 GB (60 Tage)
  • optional mit Telefonie-Guthaben:
    • 600 MB + 250 Freiminuten EU (30 Tage)
    • 1 GB + 250 Freiminuten EU (30 Tage)
    • 3 GB + 250 Freiminuten EU (90 Tage)
  • Karte in allen EU-Ländern und Schweiz nutzbar
  • Kartengültigkeit laut Webseite
ab 19,50 € Bestellen
TIM/Wind SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • 750 MB + 180 Freiminuten EU
  • weitere Optionen:
    • 3000 MB + 300 Freiminuten EU
  • Tarif 28 Tage gültig
  • Karte in 31 EU-Ländern nutzbar
ab 33,50 € Bestellen
H3G/Wind SIM-Karte für mobiles Internet, keine Telefon-Option (z.B. für Tablet-Nutzung)
  • 1 GB Daten für 30 Tage
  • weitere Optionen:
    • 3 GB (60 Tage)
    • 12 GB (60 Tage)
  • Karte 2 Monate gültig
  • bis zu 7,2 Mbit/s
  • Karte in weiteren Ländern nutzbar
ab 35,90 € Bestellen
Stand: 21.08.2017. Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt. Alle Angaben ohne Gewähr.

Prepaid-Internet für Italien vorab bestellen

Es gibt verschiedene Anbieter, die Prepaidkarten verkaufen. Die Karten enthalten meist ein Guthaben von einem oder mehreren Gigabyte und sind in der Regel auch als Micro- oder Nano-Sim erhältlich, also beispielsweise auch tauglich für iPhone oder iPad. Es empfiehlt sich, diese Karten fürs Ausland rechtzeitig zu bestellen, denn die Lieferzeiten können eine Woche überschreiten, und fast alle Karten sind ein Jahr lang gültig. Manchmal gelten solche Prepaidkarten für Italien auch noch für weitere EU-Länder, so dass man sie vielleicht sogar mehrfach benutzen kann. Ob die Karten nur zum Surfen geeignet sind oder ob man mit ihnen auch telefonieren kann, liest man am besten auch noch einmal gezielt nach.

Der Trick mit der Steuernummer

Wer in Italien eine Sim-Karte kaufen will, sollte beachten, dass auch Ausländer vielfach nach dem berühmt-berüchtigten codice fiscale gefragt werden, der Steuernummer. Wer den Aufwand nicht scheut, kann sich einen solchen Code vorher im Internet oder beim nächstgelegenen Konsulat erstellen lassen. Man bekommt diese Steuernummer auch dann, wenn man nicht in Italien wohnt – zumindest als EU-Bürger. Für eine kurze Reise lohnt sich der Aufwand sicher nicht, doch wenn man öfter nach Italien fährt, ist die Steuernummer schon praktisch.