Günstiger surfen

Mehr drin in EU-Optionen von blau

bei blau Mobilfunk gibt es wieder Neues: Nicht nur fallen künftig die Kosten für eingehendes Roaming innerhalb der EU weg, auch Anrufe zwischen den EU-Ländern werden günstiger und die Optionen beinhalten mehr Leistungen.

blau Mobilfunk© blau Mobilfunk

Hamburg (red) - Ab dem 11. April sind bei blau (www.blau.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der Link ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) nicht mehr nur Gespräche aus dem EU-Ausland nach Deutschland, sondern auch von EU-Ausland zu EU-Ausland auf dem Niveau des heimischen 9-Cent-Tarifs möglich. Gebühren für eingehende Telefonate innerhalb der EU entfallen komplett.

Länger surfen und telefonieren zum gleichen Preis

Mit dem neuen, optional zubuchbaren EU Internet-Paket 100 und dem EU Sprach-Paket 100 steht blau-Kunden ab dem 11. April – rechtzeitig vor dem Start der Reisezeit – mehr als die doppelte Leistung zur Verfügung: Ganze 100 MB statt bisher 50 MB Datenvolumen für das Surfen im EU-Ausland bzw. 100 Telefonieminuten statt bisher 50 für Gespräche. Ankommende Gespräche sind auch hier kostenfrei und werden nicht mehr auf das Sprach-Paket angerechnet.

Der Preis von 4,99 Euro pro sieben Tage bleibt gleich. Das entspricht weniger als fünf Cent pro MB oder Minute. Die Kunden können das EU Internet-Paket 100 und das EU Sprach-Paket 100 nach deren Verbrauch oder nach dem Ende der Laufzeit jederzeit neu buchen.

Verbindungskosten für Gespräche in die EU

Das Verbindungsentgelt für Gespräche aus Deutschland ins Festnetz der EU-Länder wird zudem wieder eingeführt. Im August 2013 hatte blau die Telefonie-Preise innerhalb der EU vereinheitlicht; damals fielen auch die Verbindungskosten weg. Mittlerweile werden im 9-Cent-Tarif wieder einmalig 15 Cent berechnet, wenn man in die Festnetze der EU-Länder, der USA und Kanadas telefoniert.

Prepaid Ausland Internet

Auslandstarife

Es geht auch ohne zweite SIM-Karte: Welche zubuchbaren Tarifoptionen Telekom, Vodafone & Co. speziell für mobiles Internet im Ausland bieten, erfahren Sie hier:

Auslandstarife deutscher Anbieter

Simkarten

Prepaid-Datenkarten

Wer oft und viel im Ausland mobil surft, für den ist die Anschaffung einer Datenkarte des jeweiligen Landes ratsam. Wie haben eine Auswahl an Anbietern zusammengestellt.

Prepaid-Internet im Ausland